beate-vera-books

EIN SOMMER IN BERLIN



 

 

 

ISBN 978-3-89773-791-4
Auch als e-book erhältlich

 



Caterina „Trine“ Hecht, gelernte Buchhändlerin, ist 40 Jahre alt und seit kurzem alleinerziehende Mutter ihrer drei Kinder, Helen (13), Vincent (10) und Daniel (7). Hanno Hecht, äußerst erfolgreicher Verleger von Romanheftchen, ist mit seiner Marketingchefin durchgebrannt, einer blendend aussehenden und sehr ehrgeizigen Deutsch-Polin, Ende 20. Damit nicht genug, verkauft er seiner Familie das Haus unter den Hintern weg und will einige Monate später das Aufenthaltsrecht für die Kinder einklagen.
 

Das Schreiben seines Anwalts, in dem Hanno Hecht seiner Frau androht, ihr die Kinder wegzunehmen, reisst Trine endlich aus ihrer monatelangen Schockstarre. Trine nimmt ihren Mädchennamen wieder an und legt den ungeliebten Spitznamen ab - aus Trine Hecht, der übergewichtigen, unterwürfigen Vorstadtmami wird wieder Catia Thomas, und nun definiert sie die Facon, die sie zum Glücklichwerden braucht. 

Quintus „Quinn“ Hartmann, ihr früherer Chef im Buchladen, mit dem sie mehr als nur die Liebe zu schönen Büchern verband, vermittelt ihr einen Top-Anwalt, seinen besten Freund. Quinn hat eine gescheiterte Ehe in Irland hinter sich und bereut seit fünfzehn Jahren das Ende seiner Beziehung mit Catia. Ihre neue Nachbarin, Astrid Alvarez, Kinderärztin im Kiez, unterstützt Catia bei ihren Vorhaben. 

Catia nimmt ihr Leben in die eigenen Hände, hält sich und die Kinder zunächst mit Putzjobs über Wasser, während sie die Umsetzung ihres lang gehegten Berufswunsches plant: die Eröfffnung eines eigenen Buchladens, des Bouquinista, in dem sie französische Reiseführer, Belletristik und Kochbücher verkauft und in gemütlichem Ambiente auch französische Spezialiäten anbietet.
 

Als Catia auf einem Abitreffen ihrer ersten Jugendliebe Christoph und ihrem alten Schulfreund Michael wiederbegegnet, scheint ihr sogar ein neues Glück zu winken. Doch nicht jeder in Catias Umfeld kann mit der neuen Catia umgehen und freut sich mit ihr über ihren Neuanfang, und Hanno ist es gewohnt zu bekommen, was er will, egal wie. 

Ein Sommer in Berlin
 erzählt die Geschichte einer Frau, die ihr Leben völlig neu ordnen muss, alte, negative Verhaltensmuster ablegt und endlich lernt, sich selbst zu vertrauen und auf eigenen Beinen zu stehen.